Auf den Spuren der Migration in Mainz

In unserer Region, der „Völkermühle am Rhein“, hat es seit der Römerzeit immer Wanderungsbewegungen von Menschen aus den unterschiedlichsten Motiven gegeben. Dieser Rundgang möchte an ausgewählten Beispielen einen Teil der Mainzer Migrationsgeschichte erzählen. Konfessionelle, politische, ethnische oder ökonomische Gründe für Ein- und Auswanderungen lassen sich von der Antike an bis heute aufzeigen und werden von uns schwerpunktmäßig am Beispiel von Flucht vor Verfolgung, Auswanderung aus Not und Arbeitsmigration im 19. und 20. Jahrhundert in den Blick genommen.

Dauer: etwa 2 Stunden
Teilnahmegebühr: 5,00 € / 4,00 €
Mit der Zahlung dieser Gebühr erhalten Sie einen Gutschein für einen kostenlosen Besuch im Stadthistorischen Museum Mainz auf der Zitadelle.

Treffpunkt: Ernst-Ludwig-Platz am Dativius-Victor-Bogen
Eine Anmeldung zum Rundgang ist nicht erforderlich.

Nächster Termin: siehe Veranstaltungen